Statt Blumen oder Kratz- und Spielstation für die Katze

Die kleine Katze war noch nicht da, da hatte der Kerl schon die wildesten Diy Ideen für Katzenliegeplätze, über die gesamte Fensterfront. Ich bin ja von Amtswegen hier als der Bad Cop angestellt und lehnte alles ab. Nicht weil es mir nicht gefiel, sondern weil auch ich unglaubliche tolle Liegeplatzwünsche habe und mir die auch keiner baut. Das benutzt du eh nicht, ist nicht selten das Argument, als wenn du im Baumhaus sitzen würdest…

Eben, mit der Katze ist das nicht anders. In der Vergangenheit scherte sich das Gekätz n Scheiß, um selbst gebaute Katzenbäume aus Birken, Schränken oder Rohren, außer dem guten alten Baumstamm zum Kratzen, wurde nichts langfristig genutzt. Unsere Mitbewohner waren alle Freigänger und auch dieses Kitten versuche ich so gut wie möglich auf ein drinnen-und draußen Leben vorzubereiten.
Eine kleine Kratz- und Spielstation für die Katze ist also nicht unwichtig, damit man sich auch mal ausgiebig strecken und wetzen kann, ohne die Ledercouch zu zerkratzen.

Katze streckt sich am Kratzbaum

Man geht ja nicht für jeden Kack raus und gerade vor und nach dem Kack, rasten Katzen ja gerne mal aus und laufen und springen wie bekloppt durch die Gegend, eine Anlauf-Springstelle ist also auch wichtig für Freigänger.

Das kleine Fräulein Holle ist jetzt knapp über 3 Monate, es dauert also noch, bis daraus eine Frau Holle wird. Erst dann darf die kleine Motte raus, der Tierarzt sagt, am besten erst mit 8 Monaten. Da musst ich doch ma lachen. Keine Ahnung wie ich diese kleine Persönlichkeit so lange drinnen halten soll, noch ist sie ein Baby und das bleibt sie wohl auch noch ein Weilchen. Sie ist eine Maine-Coon-Türkisch Angora Mix und Maine Coons haben wohl eine lange Entwicklungszeit. So um die 2 Jahre.
ÄÄÄh, joh, ich rechne jetzt nicht aus, zu wie vielen Anteilen sie Türkisch Angora und ob sie nicht bitte vielleicht schon morgen Erwachsen… ich bin zu alt für so n Baby Scheiß.
Ihr denkt jetzt sicher, ich bin kalt uns herzlos. Näää, aber einer muss hier hart bleiben, damit die kleine nicht freckt. Der Kerl verdrehte die Augen und fragte, ob es denn wirklich so schlimm wäre, wenn ein paar Blätter kaputt gingen, sie wäre doch so vorsichtig und ich ja auch selbst Schuld, wenn ich die Pflanzen nicht weghänge. Ich erklärte ihm, dass die Katze lernen muss, dass Pflanzen sie nicht zu interessieren haben. Denn auch das Efeu draußen, wird die Frechheit besitzen, sich sanft im Wind zu wiegen, das Fräulein wird sich provoziert fühlen und nach dem Kampf, den giftigen Feind fressen. Eine Katze, von der man jede Pflanze fernhält, wird unter Umständen also nicht weiter kommen, als bis zum mit Efeu umrangten Eingangstor, deshalb muss sie das lernen.

Die alte Katze, Paisley, 21, ihr Sohn Pluto, 17, konnten das auch alles lernen und auch die Perle machte das prima. Ich war 22, als ich diesen Katzen an der Straße erklärte, sie sollen gucken, nach links, nach rechts, man lachte mich nur solange aus bis man sie dabei beobachtete.
Sie taten immer was sie wollten, das wich aber nur selten ab von dem, was ihnen gut tat. Sie sind ja nicht doof, also schon, wie Babys halt so sind. Man hält sie eigentlich nur davon ab, sich zu Tode zu bringen, alles andere schaffen sie dann aber selbst, wenn man ehrlich ist, sogar besser. Gar nicht mal so überraschend, wollen sie selbst nichts anderes als überleben, wissen eben nur noch nicht wie.
Andererseits beobachte ich immer, wie sie ganz zufällig ihre Feder unter die Hängepflanze schiebt, sich dann aufrichtet und darunter her geht, bis die Pflanze sie natürlich berührt, berühren muss. Wie sie sich umdreht, sich mit entrüstetem Blick gegen diese Unverschämtheit wehrt, wie wild um sich schlägt und mich dabei nicht aus den Augen lässt. Sie erinnert mich dabei an diese „Willste n Passbild?“ Teenies von der Kirmes.
Hoffentlich hat dieses Grenzen austesten bald ein Ende.

Wenn das Katzenkind durchdreht, dann ist selbst unser großes Wohnzimmer zu klein und natürlich rutscht sie dann mit ihrer Feder immer in Richtung Treppe und kommt meist nicht rechtzeitig zum Stehen, also versperrt man den direkten Weg nach unten und verschiebt die Blumenkübel um 2 cm, so wie es eben gut ist fürs Kitten. Somit ist aber auch eine völlig neue Umgebung entstanden und nun sind die Blumenkübel wieder furchtbar spannend. Das mittlerweile automatisierte „Neeeeiiiiäääään; Holle“, der holden Gärtnerin holt sie schnell wieder in die erlernte Realität zurück, gefolgt von einem verlegenheitsputzen und …ooh… Bällchen.
Im Prinzip sind wir uns sehr ähnlich, Stöckche, Hölzche, Bällche… Spielstation.

Katze-an-Diy-Kratzbaum-mit-Sisalschnur.jpg

Das wollte ich euch ja eigentlich zeigen, die kleine selbstgemachte Katzen Kratz-und Spielstation. Die Erfahrung zeigt uns, die einfachen Dinge, wie Wollknäuel, ne Papierkugel oder eine einfache Feder, sind immer gefragt.

Die „Großes Wildvogelsterben durch Katzen“ Diskussion führste bitte woanders, die Vogelfangquote der Nachbarskatzen ist übrigens fast schon erbärmlich, vor allem aus Katzensicht. Ich forciere damit auch keinesfalls das Jagdverhalten auf Vögel, denn ich kann keinen natürlichen Jagdinstinkt beinflussen, da mach ich überhaupt nix dran und das ist auch gut so.

Damit die Madame ihre dollen 5 Minuten also standesgemäß ausleben kann, haben wir uns folgendes ausgedacht. Wie immer arbeiteten wir mit vorhandenen Dingen.

Sisalkratzbaum selber machen

Als zentralen Punkt wählten wir den Pfosten, der mitten im Wohnzimmer eine tragende Rolle spielt.
Der Kerl besorgte Sisal Schnur.
Viel Schnur.
Mehr Schnur. Allein für dieses kurze Stück gingen 50m Seil drauf. Immer im Kreis, mit in sich drehender Schnur, gestaltet sich das ganze fummelig aber keinesfalls schwierig. Die Schnur wurde am Anfang und Ende mit einer Krampe befestigt, ins Holz gehämmert und dann fest und dicht um den Balken gewickelt.

Einen Rest der Schnur befestigte ich direkt daneben am Querbalken, knotete unterschiedliche Knoten und steckte in den größten, verschiedene Federn.

Ktzenkratzbaum Sisal diy

Statt Blumen sozusagen.
Da kann das Fräulein nun gegenspringen, hochkrabbeln, sich lang machen und die Federn rausziehen.

Katzenkratzbaum am Balken im Wohnzimmer

Außerdem gibt es einen Korb, in dem all das herumliegende Katzenspielzeug eingeräumt,

und wieder ausgeräumt,

bekämpft und ins Versteck geschleppt wird,

Katze im Spiel mit Feder

aus dem ich das Zeug wieder zusammen suche, bevor der Staubsauger es findet.
Das ist alles total aufregend für die Kleine, solange bis der Kerl von der Arbeit kommt und seine Tasche abstellt.

Kratz-und-Spielstation-für-Katzen.jpg

Nichts könnte jetzt interessanter sein als diese Tasche, die aus der großen weiten Welt kommt, doch so schnell wie jede Begeisterung entflammt, erlischt sie auch wieder.
Wie schön, diesem jungen unbedarften Katzending beim Entdecken des Lebens zuschauen zu dürfen, es zu begleiten, zu beschützen und auch selbst ein klein wenig zu lernen. Sich zu erinnern, das nicht alles im Leben einen tieferen Sinn ergeben muss, manchmal auch gar nicht soll und nur um der puren Freude Willen geschehen darf, vor allem wenn man Katze ist. Nicht nur dann, aber gerade dann.
Mögen wir alle wieder die Katze in uns finden, fühlen und füttern statt unser inneres Kind zu suchen und zu verfluchen.

Holllleeeeeeee, neieeennn. Du musst nicht mit dem Wasser in deiner Schüssel kämpfen und es durch das ganze Zimmer verspritzen und das ist dein Spiegelbild im Fenster und wenn du da noch 3 mal gegen springst, dann freeeeckst dau och dovon, jahaaa.

 

Wir alle sagen das. Ständig. Laut.
Die Alex am lautesten.

5 Kommentare zu “Statt Blumen oder Kratz- und Spielstation für die Katze

  1. Ich bin empört. Konntet ihr denn kein graues Seil nehmen? Was wird denn aus deinem Farbkonzept? Also echt jetzt. 😉
    Wir hatten das früher so ähnlich zuhause am Fuß eines sehr hässlichen Kratzbaums mit so Teppichplattformen dran, da hat mein Vater auch geflucht beim Wickeln, wegen Verdröseln und so. Bei euch ist das aber eindeutig viel hübscher, auch ohne Grau.
    Das mit den Federn musste ich hier leider abschaffen, weil wir ein äußerst dummes Exemplar von Katze haben, das die Federn immer frisst und die ihr dann quer im Hals stecken bleiben. Die schafft es auch, extra auf den 1,40m hohen Badheizkörper zu springen, um dann von dort oben ihr gerade verspeistes Frühstück durchs halbe Bad und auf meine Waage zu kotzen und die damit zu vernichten. Wobei es vielleicht auch besser ist, wenn ich mich nicht mehr wiegen kann, das schont meine strapazierten Nerven. Für Katzentauschangebote bin ich also offen. 😉

    Herzlich, Katja

    • Liebe Katja,
      natürlich, du hast es sofort erfasst, kurz überlegte ich, denn dieses hell beige Zeusch ist ja nur im unteren Stockwerk vertreten und ich konnte mir auch verkneifen das zu tun was ich sonst so mach, passendes Körbchen hier, Deko da und so, zur farbübergreifenden Stimmung. Nöö, das spiegelt jetzt die Farbe von Schloß Stolzenfels im Hintergrund wieder. Öhem. 🙂 Echt, das Seil ist ja och teuer und dann brauchste 50 m für so n kurzes Stück. Die Holle hat bisher weder gekotzt, noch Pipi oder irgendwo hingekackt, nichtmal beim Doc. Ganz pflegeleicht in dieser Hinsicht. Allerdings hat sie extremes Bedürfnis an meiner Hand zu knabbern und zu lecken, wenn ich sie streichle. Wie die kleinen Katzen Babys das eben machen, Sozialverhalten und so, ich denke allerdings, sie war vielleicht noch zu jung, trotz 12 Wochen, denn sie nuckelt extrem. Sie ist anders als die anderen, die ich großzog, die waren Hauskatzen. Der Maine Coon Character kommt deutlich raus, die Türkisch Angora liegt bisher in der Anhänglichkeit, gehaart wird hier allerdings überhaupt nicht, das ist toll. Ich bin echt gespannt, was aus der Madame noch wird. Ich mag sie aber, sie hat Character.
      Lieben Gruß und kotzfreie Woche, Alex

  2. Ach ja, Perle… Pluto… Paisley… die 3 glorreichen Stubentiger. Fräulein Holle hat große Fußstapfen auszufüllen. Oder Pfotenstapfen? Merkwürdiges Wort. Egal.

    Ich hatte ja auch bis Montag eine Woche lang einen schwarzen, thunfischaffinen Gast in Obhut: Juri. Again. Und wie immer sehr unterhaltsam. Auf vielen Ebenen. Zum Beispiel, wenn er beim Öffnen einer Dose Thunfisch seinen kleinen Tanz aufgeführt hat, indem er sitzend von einem Bein aufs andere tippelte. Oder als er uns eines Nachts mal auf den Badezimmerteppich defäkierte und mein Mitbewohner auf Socken nachts reintrat u sich frug, was da so weich an seinen Füßen ist. Oder wenn er sich vor mich setze, laut aufmiaute und dann einfach umfiel. Dramatische Einlage! Oder nachts auf meinen Rücken steigt u anfängt mich wachzumassieren…
    Mit der Badezimmerteppich-Aktion hat er uns wohl darauf aufmerksam machen wollen, dass ein Kater seines Kalibers locker in 2 Tagen so ein Katzenklo zukacken kann. Ich hätte auch einen schriftlichen Hinweis akzeptiert.

    Über Weihnachten habe ich ja wieder die zwei Katzen von Freunden versorgt, die in den Flitterwochen waren.

    Somit werfe ich hiermit auch schon meinen Hut in den Ring, um Ansprüche aufs Catsitting bei Fräulein Holle zu erheben, so ihr denn beim nächsten Urlaub wieder jemanden braucht, der den Job übernimmt. 🙂

    Falls weitere Referenzen benötigt werden, kann ich da gerne mal ein Portfolio übersenden. 😀

    Ich würde mich jedenfalls freuen, mademoiselle mal persönlich kennenzulernen!

    Auf bald!

    • Das hat sie, große Pfotenstapfen zu füllen. 🙂 gelingt ihr aber gut. Sie ist ne kleine schlaue, trickreich, nett wie die Paisley, nicht ganz so deppert wie der Pluto aber so anhänglich. Sie bekämpft hier eins von 3 Kissen, nur das eine von den 3 Frauenköpfen, dem beißt sie ins Gesicht und die Ecken ab. Eben seh ich, das ist die, die die Zunge rausstreckt, das nimmt sie wohl persönlich, ich seh sie schon im bewaffneten Widerstand. 🙂 Nächtliches treteln macht Madame auch, dabei krabbelt dann auch mal die raue Zunge über die Kopfhaut. Und so ne Schöne isse und n kleiner Clown. Auch geil, wenn sie sich in der Ecke der Treppe versteckt, da passt genau der Kopf rein, aber die Ohren, die sieht man. :-)kann sie ja nicht wissen. Wir nehmen das Urlaubcatsitterangebot natürlich wie immer gerne an. Madame freut sich aufs kennenlernen. Wir haben übrigens noch Urlaubsmitbringsel für dich, fällt mir gerade ein, bis bald. Alex

      • Uuuuh… Mitbringsel! Nice!
        I’m so excited… and I just can’t hide it…

        Haha… die kleine Clownkatze! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.