Blutampfer Heilkraut

Dieses verhätschelte junge Gemüse…

Was die holde Gärtnerin wohl so macht?
Na gärtnern, was sonst.
Im Moment gibt es viel zu tun, an allen Fronten und jede gute Wetterlage wird ausgenutzt, zum bauen, buddeln und pflanzen.

Dokumentierte ich vor Jahren noch jeden Schritt auf dem alten Blog, zeige ich euch heute nur noch grobe Überblicke um mich nicht zu wiederholen, gebe aber weiterhin Tipps zum Gemüseanbau.

In diesem Jahr verwende ich ausschließlich, samenfestes Bio Saatgut und pflanze alte Gemüsesorten. Die gewiss nicht schlechter sind als die Neuzüchtungen, dennoch darf man zum Beispiel nicht einfach nach Belieben alle Tomatensorten anbauen. Wo kämen wir denn da auch hin.

Ich alter Revoluzzer, zeige ich euch also heute meine illegalen Tomatenpflanzen. Bääääm. Gangster. Bitch.
Mein Saatgut beziehe ich ausschließlich von Irinas Tomaten und Dreschflegel. Hier gibt es keine Genmanipulation, keine Monopolstellung der Giganten, sondern samenfestes Bio Saatgut. Das beruhigt nicht nur mein Gewissen, sondern auch meinen Geldbeutel, denn ich werde im nächsten Jahr meine Tomatensamen selbst entnehmen und brauche nicht mehr dazuzukaufen. Der gewinnorientierte Leser schmunzelt sicher, dass diese Firmen im nächsten Jahr wohl an mir nichts mehr verdienen und findet das alles dämlich.

Das ist allerdings  eine sehr schlichte Denkweise, denn selbstverständlich  werde ich im nächsten Jahr wieder dort mein Saatgut bestellen. Andere Sorten werde ich ausprobieren und das neu gewonnene Saatgut werde ich weiter verschenken und auch daraus entsteht kein Profit, daraus entsteht Vielfalt. Vielfalt macht vielen Menschen allerdings genauso viel Angst wie Selbstbestimmung. Die werden leider niemals in den Genuss kommen, all diese unterschiedlichen Tomatensorten zu schmecken, zu riechen und zu sehen. Diese schreckliche Armut tut mir sehr leid. Alle anderen erfreuen sich bitte einfach mit mir, am Paradies.

Ich habe mich entschieden, die Tomaten an einen neuen Platz zu setzen. Aus der alten Schaukel wird ein überdachtes Tomatenhaus, sobald der Kerl wieder im Lande ist.

Von den alten Hochbeeten habe ich je das oberste Element entfernt und daraus die beiden anderen Beete zusammengesteckt. Nu hab ich eben nicht mehr ganz so hohe Hochbeete, die allerdings immer noch immense Menge Erde schlucken. Das einzige halbhohe Beet das noch am ersten Platz steht, enthält verschiedene Salate, Kopfsalat, Pflücksalate, Lollo Rosso, Radiccio.

Salat im Hochbeet

Meine liebe Nachbarin hat mich komplett mit Salatpflanzen versorgt, sie hat ein neues Gewächshaus, so n richtiges, in dem ich wohnen würde und sie hat Unmengen an Gemüse. Nett wie ich bin, habe ich natürlich Salate, Lauch, Kohlrabi, Physalis und Aubergine mit rübber genommen, man tut eben was man kann.

Im Hochbeet hatte ich übrigens meine Gemüsereste über den Herbst entsorgt, wegen Düngung und so… dachte ich. Aus den Kartoffelschalen wurden nun Pflanzen, also hamma och Krumbiere diss Johr.

So gefällt mir das.
Der Boden im Gemüsebeet besteht aus Lehm-Schiefergemisch mit allerlei Gesteinskram und ist ausgerechnet hier, wo die Sonnenverhältnisse perfekt sind, nicht ganz so optimal. Auf die Sonne habe ich leider noch keinen Einfluss, auf die Bodenverbesserung hingegen schon.

Gemüsebeet

Kohlrabi,

Kohlrabi im Garten

Erdbeeren

Erdbeeren blühen

und Zucchini

ZUcchini im Garten

erhielten eine Kompostgabe, da es sich um starkzehrende Pflanzen handelt.

Die zarten Mangold und Rote Beete Pflänzchen hingegen, würden darunter leiden und quasi verbrennen.

Rote Beete Sämlinge

Die bekommen den harten Stoff erst, wenn sie volljährig sind.
Die knackigen Blätter von Eichblattsalat und Kopfsalat, pflücke ich einfach von außen nach Bedarf weg und mische mir so verschiedene Salate zusammen.

Salatbeet im Garten

Vom Blutampfer gebe ich gerne als frische, säuerliche Note ein paar Blätter in den Salat, er schmeckt etwas milder als Sauerampfer. Seine blutreinigende Wirkung, macht ihn zum heilenden Kraut, obwohl er heute häufiger als Zierpflanze genutzt wird. Letztes Jahr gepflanzt, brauchte er bisher keinerlei Pflege.

Blutampfer Heilkraut

Das Gewächshaus wird in diesem Jahr von Gurken, Paprika und Peperoni bewohnt, aber erst nach den Eisheiligen.

Tagsüber kommen die empfindlichen Pflanzen raus oder ins Gewächshaus, Nachts je nach Wetterlage, nehme ich sie mit ins Haus.

Pflanzenanzucht im Gewächshaus auf Treppe

Die erste Tracht Zuckerschoten blüht schon, ohne Bild und Madame Basilikum ist noch etwas beleidigt weil es solange  kalt war.

Basilikum im Gewächshaus

Ansonsten ist das hier real Gardening, so mit dreckigen Töpfen, echter Erde und vor allem echten Pflanzen, nur falls sich wer wundert wie es hier aussieht.

Meine Pflanzen werden ab Aussaat im März im Haus vorgezogen und dann langsam zum abhärten nach draußen gestellt.

Gemüsewagen

Mein ururaltes rostiges Wägelchen unterstützt mich beim Transport, der Sonne entgegen.

Gemüsewagen

Am Badetag stelle ich alle auf den Tisch, ihr kennt unsere lange zusammengezimmerte Tafel, auf Baumstämmen?

Nää? Schad.

Darauf wird gesessen, gegessen, gearbeitet.
Naja, nun stehen darauf die Töpfe in Reih und Glied um dann von mir ins Wasserbad getaucht zu werden, solange bis keine Luftblasen mehr aufsteigen, dann ist die Erde voll gesogen. So können die empfindlichen Blätter nicht nass werden, bei Tomaten beugt man so der Krautfäule vor. Eventuell, vielleicht, mit viel Glück und Gebeten.

In diesem Jahr habe ich mich für folgende Sorten entschieden, Feuerwerk, San Marzano, Venusbrust, Marmande, Renas Turban, Zuckerpflaume und Black Cherry.

Dabei habe ich genau auf unsere Bedürfnisse geachtet, da wir viel Soße einkochen und viele kleine Tomaten im Salat essen oder karamellisieren…. Mjam.

Meine Gurke heißt Lady Diva und ich hoffe hier einfach auf eine Ausnahme in Sachen Nomen est Omen, bei der Paprika Liebesapfel hingegen…. Welche Peperoni ich ausgesät habe, kann ich euch allerdings nicht sagen. Ich hatte mehrere Tütchen mit eigenem Saatgut, unbeschriftet. Schlampe.

Himbeeren und schwarze Johannisbeere, von mir einfach in den Rasen gesetzt, ohne Stütze und jegliche Hilfe, beweisen mir, wie überflüssig ich hier in Wirklichkeit bin, denn die wachsen auch ohne mich, sehr gut.  Noch besser und deshalb von mir wiederum extra in den Rasen gesetzt, wächst wohl Topinambur

Topinambur

Manchem Gärtner macht der starke Wuchs dieser Pflanze Angst, mir macht nur die gelbe Farbe Angst, die Wurzelknollen allerdings werde ich aufessen und somit die Ausbreitung verhindern. Ich wünschte ich könnte viel mehr Dinge auf diese Weise verhindern. Sollte ich dem Zeuch wirklich nicht Herr werden, verlose ich eben im Sommer Gemüsekisten und im Herbst Topinambur, davor muss man doch nu wirklich keine Angst haben.

Wie ihr seht, wurde hier noch kein Stück Rasen gemäht. Zuerst sollen sich die Insekten satt fressen, dann sollen sich die Vögel satt fressen, dann pendelt sich ein gesundes Gleichgewicht von Nutz- und Schädlingen ein und so kann auch ich satt werden, ein ganz normaler Kreislauf.

Ansonsten wird es hier immer grüner, das werdet ihr in den nächsten Wochen aber auch selbst bemerken und vielleicht auch rückblickend erst verstehen, was ich damit wirklich meine.
Mal schauen was letztendlich aus meinen Plänen wird, ich werde berichten.

Bleibt natürlich,

die holde Gärtnerin sagts.

6 Kommentare zu “Dieses verhätschelte junge Gemüse…

  1. Da legt sie wieder los, die alte Kräuter- und Gemüse-Hex‘! 😀

    Randnotiz: Die Tomatensorten klingen irgenwie unanständig.

    Da ich eh vorhab‘ morgen mal die Erzeuger zu besuchen (nachträgliche Muttertagsgrüße und -geschenke überbringen), werde ich bei der Gelegenheit direkt mal bei Vati anfragen, was eigentlich an seiner Tomatenfront abgeht. Wenn ich meinen Balkon mal entmoose, passen da doch wieder super zwei Töpfe hin! 🙂

    Habe vor einer Weile übrigens festgestellt, dass Bärlauch eine feine Sache ist, weil ein Kumpel eine Tüte davon aus seines Vaters Beständen bei uns abgeladen hat, worauf wir uns tagelang an Bärlauch-Zugaben zu jedweden Speisen erfreut haben.

    Blutampfer wäre übrigens auch ein toller Name für eine Vegane Metal-Band.

    In diesem Sinne, frohes gärtnern! 🙂

    PS: Sieht man sich Samstag beim FreiRaum-Kreativmarkt?

    • Ajoo, damit dat Mädsche och wat zu dille hat. 🙂 Grüß die Erzeuger lieb, eigentlich wollten wir ja einen Samentausch starten, dein Vater und ich aber das ist wohl zu spät… und auch das klingt irgendwie unanständig. Auch deine Url… klingt unanständig und ich war beruhigt, dass die Seite mir nicht detailliert das zeige was ich mir so vorstellte. Muhaaaaahaaaaaa…..

      Bärlauch, Alter ist the Godfather of Frühlingskraut, ich schwör, wir gaben uns auch der Extase hin. 🙂 Zu Blutampfer hab ich direkt den passenden unlesbaren Metal Schriftzug vor Augen. 🙂 Danke für die gedankliche visuelle Bereicherung.

      Hm, Samstag, ich hab ja diesen Kerl daheim, der immer nur über seinen Büchern hängt wenn er diese 36 Stunden in der Woche da ist aber er ist dann wenigstens da.. ich guck ma, ich setz ihn mit den Bücher of irjendne Bank…. was machen deine Bücher? Leer gelesen? Feddisch?

      Liebe Grüße, bis bald ma hoffentlich, gä. 🙂 Alex

  2. Tinnefrau

    Liebe Alex !
    Ich freue mich zu lesen wie fleißig Du in Deinem Garten werkelst! Da bei mir die Sache mit den Tomaten nicht wirklich funktioniert hat, habe ich mir gestern 2 Pflanzen bei unserer Gärtnerin inkl. Einer neuen Bepflanzung der Blumenkästen gegönnt. Sie hat halt alles da was man braucht und auch den Platz dazu. Denn mit Erde auf Balkonien rumhantieren hat so gar nix was mir Freude macht……
    Die üblichen Kräuter habe ich bei unserem Italienichen Großhandel gekauft bis auf Basilikum. Den gab es auch von der Gärtnerin. Eine robustere Sorte als das was es üblicherweise im Handel gibt. Mit rotgrünfärbung.
    Ich freue mich schon auf neue Rezeptideen von Dir mit dem vielen Gemüse, wenn es soweit ist.
    LG Sanne

    • Hallo Sanne,
      Jaja, Wat mutt dat mutt. Och, ich bin da schmerzfrei, ich bepflanze meine großen Kübel im Wohnzimmer auch drinnen und ich säe auch drinnen aus, denn Anfang März isset mir draußen meist zu kalt und wie oft mache ich sowas spätabends. 🙂 Aber so ist es doch optimal für dich. Wir hatten früher im Blumenladen sehr viele Balkone auszustatten und für den Kunden war das toll, morgens alles kahl, mittag Blühendes Schön. 🙂
      Ich säe natürlich auch wegen dem finanziellen selbst aus, denn für 3e Bio Saatgut bekomme ich 10 bis 20 Pflanzen, wir haben mal ausgerechnet, allein die Tomaten würden mich über 80 euro kosten, in der Qualität. Von der Ernte ganz zu schweigen.
      Da freu ich mich wie blöd. 🙂
      Ich wünsche dir viel Erfolg, es ist einfach schön in Balkon und Garten einzukaufen. Mein Basillikum hatte ich ausgesäät und im letzten Jahr einen schönen Teppich… im Moment eher nicht Einkaufsnetz. Das rötliche Basilikum ist auch so schön, mag ich sehr.

      Ich hoffe es geht alles gut an, liebe Grüße zu dir, bis bald. Alex

  3. was soll ich sagen? im letzten jahr noch habe ich ja alles hier rausgerissen, was das formelle stören könnte und auch den rasen halten wir hier peinlichst in form. allerdings handelt es sich hier um eine fläche nicht größer als die gängige kinderzimmergröße im plattenbau. aber in diesen jahr haben mir einfach die schmetterlinge und bienchen gefehlt, sich dafür aber der zünsler gezeigt und mir den kampf angesagt. schwer bewaffnet habe ich ihn angenommen und nun doch wieder zu echinacea und blütenstaude gegriffen. in pink! weil ich nen mädchen bin, weil ich nen määäädchen bin… . komm doch mal rüber man, würde ich jetzt auch noch sagen. aber watt willste denn auch hier in meinen briefmarkengarten wenn du zuhause nen ganzen wald hast ;). deine tomaten und dein übriges gemüse lassen mich ein wenig neidisch werden. liebe grüße vonne couch, sabine&paula

    • Hallo Sabine, neenee, formell im Garten ist mir Zuviel Arbeit.In der Zeit mach Ich lieber Gemüse. .-)Sieht aber schön aus bei dir, ich guck ja immer, kommentier aber nicht, auch weil mit dem Blog letzt, meine Emailadresse so lange weg war wieder und die Captchas mich mit meiner Verbidung abmurksen. 🙂 Das Gemüse ist hier gerade mal richtig der Hammer und vielleicht hab ich auch bald wieder ne Beziehung zu diesem Blogdingens. :-): l.g Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.