Essecke Winter-schwarz-mit-rotem-altem-orient-Teppich.jpg

Der alte Teppich, das Luder

Ich wünschte mir Schnee, um die Teppiche zu reinigen?
Ich bekam Schnee.

Der erste erfüllte Wunsch in diesem Jahr, brachte somit gleichzeitig etwas Neues ins Waldhaus.

Na, das stimmt nicht ganz so. Nix Neues, eher was Altes, auch was Gebrauchtes und vor allem etwas … Rotes. Ischschwör.

Esstisch deko, Teatime

Es lag den ganzen Sommer vor dem Waldhaus, es hat keinen Namen, zumindest kenne ich ihn nicht und es hat auch nicht wirklich Format.

lter orient Teppich in Schwarzem Interieur.JPG

Es ist ein alter Teppich, ein Er, der handgeknüpft aus Persien, der Türkei, Afghanistan oder auch der Teppich Domäne kommen kann und von mir für den überdachten Gartenbereich vorgesehen war. Eigentlich.

Doch wie er nach der Schnee Reinigung so da lag, frisch und farbenfroh, nahm ich ihn zum trocknen mit nach oben und am nächsten Morgen….

Na was soll ich sagen, er durfte zum Frühstück bleiben. Hab ich schon lang nicht mehr gemacht, fühlte sich aber irgendwie gut und richtig an, an den Füßen, die jetzt im Winter oft kalt sind.
Denn genau das ist gerade im Waldhaus. Winter.
Auch wenn hier, und da schon der Frühling dekoriert wird, 12 cm Neuschnee zerstören jede Illusion und ich bleibe weiterhin im Kuschelmodus mit Tee Orgien.

Essecke Winter-schwarz-mit-rotem-altem-orient-Teppich.jpg

Gerne hätte ich noch passende Kissen ausgesucht und dekoriert, doch die oben erwähnten 12 cm Schnee …

Farblich passende Blumen, eine Kerze und meine uralten Teeschalen fangen vorerst die dominantesten Farben wieder auf, ganz ohne große Neuanschaffung.

Essecke-schwarz-mit-rotem-altem-orient-Teppich.jpg

Wir schauen wo es hinführt und wie lange es dauert, kann es doch morgen schon wieder vorbei sein. Oder gestern.

Zumindest wollte ich es euch mal gezeigt haben, denn das Zusammenspiel von Frau Monk, dem Hippiemädchen und der holden Gärtnerin ist hier besonders gut zu erkennen.

Minimalistisch wohnen und dekorieren mit Pflanzen. Monstera

Die Damen werden sich zukünftig übrigens noch mehr im Hintergrund halten. Sie sind da, sie sind ja nun mal in mir, doch nach ihnen werden zukünftig keine eigenen Kategorien mehr benannt.

Voraussichtlich wird es nur noch die Kategorien Schön und Tacheles geben, mit den entsprechenden Unterkategorien. Wahrscheinlich werde ich das Blog Layout noch einmal ändern, ein neues Theme kaufen, da hier viele Funktionen mittlerweile kostenpflichtig abgeändert wurden. Aller guten Dinge sind schließlich 3.

In einer Nacht und Nebel Aktion habe ich spontan das Club Haus abgerissen, damit dort im nächsten Jahr die Tomaten wachsen können.

Wie ihr seht, liegt Veränderung in der Luft. Prioritäten setzen, fokussieren und ruhig auch mal rot sehen.

Wohn-Esszimmer minimalistisch schwarz mit altem orient Teppich

Ihr werdet in Zukunft sicher noch weniger Beiträge von mir lesen, denn ich fühle mich sehr wohl damit, von und über Dinge zu berichten die tatsächlich passieren.
Es wäre mir zuwider, getakteten, Suchmaschinen optimierten Content ausspucken zu müssen, auf Abruf eine Meinung zu bilden oder meine Kreativität zu erzwingen, um mich Algorithmen zu unterwerfen.
Oder gar Facebook 4-6 likes abzukaufen, der Umgang mit Seitenbetreibern dort zeigt fast schon mafiöse Strukturen auf. Ständige Veränderungen ohne Vorankündigungen erschweren jede Aktivität, sowieso werden Beiträge nicht automatisch einfach so gestreut und angezeigt.
Hysterisch lach!
Putzige Idee, im Gegenteil, denn auch hier haben zahlende Meinungsbildner ein gefährlich leichtes Spiel. Wer sich nicht selbst um seine Informationen kümmert, konsumiert vermeintlich gewünschte Inhalte. Völlig unbemerkt, den gelenkten Informationen ausgesetzt, entstehen Bilder und Szenen, die nicht der Realität entsprechen. Aufgrund der Triebkraft, der provozierten, ergeben sich daraus unaufhaltsame virale Effekte.
So vong der wichtigheit her gesehen.
Viel hilft viel.
Mein lieber Herr Gesangsverein

Ich würde, selbst wenn ich könnte, keine Follower, Likes oder Sichtbarkeit kaufen und geklaute Inhalte posten, um meinen Blog im Rennen zu halten und eine dieser aufgepusteten Blasen zu bilden. Unschwer zu erkennen und alles nix Neues für euch.
Natürlich möchte Schön-Tacheles auch gesehen werden, allerdings nicht um irgendeinen Preis. Wir sind doch nicht im Radsport. Diese gedopte bezahlte Scheinprominenz kotzt mich so an, Bitches, ich bin zu alt, dafür hab ich kein Zeit.

Darum habe ich mich nun auch dem letzten bisschen Druck entledigt und werde weiterhin, ganz wie es mir beliebt, in unregelmäßigen Abständen hier schreiben. Über Schönes und nicht so Schönes. Mal laut mal leise. Uneingeschränkt leidenschaftlich.

Wissta bescheid.

Dieser, ääääh, Teppich da.
Wie lange gebt ihr ihm? Und mir? Also uns?

Ich frag nur so.
Die Alex

 

14 Kommentare zu “Der alte Teppich, das Luder

  1. Wollt nur sagen, ich les Dich ne. Immer. Wunderbar. Du!

    Knutscher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Liebe Alex, erstmal ein frohes Neues! 🙂 Ich finde den Teppich dort grandios!!! Und ich finde auch, Du solltest machen was Du willst…immer! Aber nich so dolle ;)…oder vielleicht doch…
    Liebe Grüße
    Ela

    • Dir auch liebe Ela. Danke, ich finde ja den Kontrast ganz gut, der komischerweise gar keiner ist. 🙂 Du sagst es, ich mach so wie ich will dolle, immer.:-) Ach und ich hab ja die Neuigkeiten gelesen, Hamburg sagt man Tschüß? .-) Wie gespannt ich bin. 🙂 l:g Alex

  3. nun ja, ich darf mich nicht beschweren. meine eigenen blogpausen werden immer länger. die kommentare kürzer ;). leben 1.0 ist eben wichtig. und druck im blog, das wird nix. bei mir bleibts trotzdem eher gefällig und die politik muß einem neuen kissen weichen. ich glaube ich brauch das einfach für mich, dieses weichspülen. man könnte eh gerade nur k…, wenn man die nachrichten von draussen reinläßt. du machst das aber sehr gut. und deswegen lese ich hier ja auch immer ganz mit. auch wenn ich nicht alles kommentiere. den teppich gebe ich so lange bis die monk wieder durchkommt. die monk und rot im waldhaus? mir macht er aber gute laune auf deinen bildern. ich mag ein wenig farbe im dunklen. das läßt noch mehr erstrahlen :). grüße vonne couch, sabine mit der möpp

    • Leben is und war immer das wichtigste :-); ich hab mir den üblichen Blogger druck eh nie gemacht aber es war schon schön, wenn der Weihnachtspost eben auch vor Weihnachten raus ging. 🙂 Ich kommentiere zur Zeit auch recht wenig, einfach weil meine Verbindung manchmal länger braucht als meine Geduld anhält. 🙁
      Über politische Themen muss ich einfach schreiben weil es eben muss raus. In meinem Bekanntenkreis ist Diskussion wie ich sie mir wünsche irgendwie nicht möglich und ich finde es sehr wichtig vielleicht auch mal Denk Anstöße zu geben in eine andere Richtung. Da werde ich auch nicht müde und schreibe nach wie vor bei Facebook gegen Naziparolen an. Die Festpaltte der Deppen überschreiben muss möglich sein.:-)
      Der Teppich bleibt auf jeden Fall bis zum Frühling. Hier schneit es schon wieder und is saukalt. L.g vonne Bank.

  4. Lady Susan T.

    Liebe Alex!
    Ich freue mich immer über Deine Blogbeiträge. Und vermutlich gerade weil so schreibst wie Du es machst und Dir eben nicht rein quatschen lässt. Der Teppich gefällt mir gut, doch wie ich Dich kenne wird er spätestens zum Winterende Dein Heim wieder verlassen müssen, bzw. wird clever einer anderen Aufgabe bei Euch zugeführt….
    By the way, was hat es mit der Schneereinigung vom Teppich auf sich??? Wie geht das? einfach Teppich rauslegen und den Schnee drauf rieseln lassen und wieder abtauen ? Dadurch wird er sauber? Geht das auch mit anderen Sachen???? Ich bin grade wieder fleissig am Ausmisten und neu organisieren meiner Schränke und wer weiss evtl. hilft dieses Wissen ja auch dabei und schon aussortierte Sachen dürfen am Ende doch bleiben….
    LG Sanne

    • Hallo Sanne, vielen Dank; das freut mich
      . Vermutlich hast du recht bezüglich Halbwertzeit des Teppichs. 🙂 Ich hatte maal gelesen wenn man Teppiche falsch rum in Schnee legt saugen sich die Fasern voll und nach dem Ausschlagen bleibt der Dreck im Schnee und die Farben Leuchten wieder. Hat geklappt. Ich sortiere auch wieder und minimiere und muss einen ganzen Raum freikriegen. 🙂 Wie auch immer, der Kerl is ja nie da. 🙂 l:g Alex

  5. Tinnefrau

    Einen ganzen Raum gleich??? Wow das nenne ich Motivation! Ich versuche ja nur etwas Platz zu schaffen…. dann wünsche ich Dir Erfolg bei Deinem Projekt!
    LG Sanne

    • Nene Motivation is hier net. 🙂 ich brauch den Raum zum Garten, Vorrats und Bastelraum leer. Um ihn dann für ein geplantes Projekt der „Öffentlichkeit“ zugänglich machen zu können, im Notfall 🙂 Zur Zeit müsstest du mir viel Geld dafür bieten und wir könnten eventuell einen neue Messie Serie drehen.:-) Vasen… braucht jemand Vasen….Stoffreste, Staub, Papiermüll? Schad. Na ich trink erst mal n Tee. 🙂 l.gAlex

  6. Genau, Schwester: #### the system! Diese Social Media-Maschinerie frisst und klaut und zerstört schon genug Leben(sstil). Nieder mit der Entmündigung. Du wärst nicht du, würdest du nicht in freiem Willen dein Ding durchziehen. Keine Marketingstrategie kann gegen Authentizität und Einzigartig ankommen. Genau deswegen hast du deine Follower. Weil du du bist. Ich werde jede Zeile lesen und lesen wollen! Klasse statt Masse. Punkt! Küsse aus der nahen Ferne :*

    • Wat dann für Follower.:-) Man bedenke auch, in meinem Fall, ich bin keine 22 mehr und viele meiner Leser, haben gar keinen Zugang zu Social Media oder sonst zum Internet. Die ZUgriffs Zahlen bleiben irgendwie immer ähnlich aber was nicht steigt ist ja nicht unbedingt schlecht. -) Zumindest fällts auch nicht. Wie auch immer. Wehe dau liest net. 🙂 Du einzige der ich Gedichte schrieb.:-) Stell dich ma drauf ein dass ich irgendwann vor deiner Tür steh, so wie wie wir das früher gemacht haben. 🙂 gröööhl und Knutsch. Alex

      • Ja, ich follow dir schon ma – und der erlesene Rest hier natürlich erst. 😉 Sei froh, dass dir viele der anderen Zielgruppen nicht folgen – das würde deren Bildungsniveau auch dramatisch überfordern…

        Man stimmt. Ich VIP-bedichtete ;D Dat waren noch Zeiten! Meine Tür wartet auf dich: my home is your castle. Ja ja, erst ich, oder wir zwei ;))) Küsse zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.