Lieblings Sitzplätze im Garten- Strandkorb Maritim mit Diy Lichterkette

Mittlerweile hat die holde Gärtnerin viele kleine Sitzplätze im Garten gestaltet um  Sonnenstand und Wetter flexibel zu begegnen. Nach und nach werde ich euch zeigen, wie man es sich recht günstig selbst nett macht.
In diesem Jahr ist die Holde allerdings oft drinnen bei Frau Monk, denn es regnet unaufhörlich und unsere überdachte Terrasse ist in Gedanken, in Arbeit und die beiden tauschen Deko Ideen aus. Selbst wenn es nicht regnet isses dunkel, jammert die Gärtnerin, es macht keinen Spaß draußen im Strandkorb zu lesen.

„Im letzten Jahr habe ich was tolles bei der lieben Ulli von Hej Hanse gesehen, da habe ich direkt an den Strandkorb gedacht. Schau mal, da,“ sagte Frau Monk und erzählte von ihren Vorstellungen.

dkorb im Garten, maritim dekoriert mit diy Lichterkette aus Plastikfischen

Die Holde war begeistert und sofort bereit für einen nachhaltigen Upcycling, Diy Klau. „Wieso verschönern wir die Lichterkette denn erst jetzt?“
„Weil wir vorher keine Sushi Fische hatten, weil ich damals noch kein Sushi mochte.“
Die Gärtnerin runzelte die Stirn.

„Seit ich aber bei Migräneanfällen ausschließlich von Sushi lebe, habe ich die Sojasoßen -Fische vorsichtshalber gesammelt und den Kerl; im doppelten Haushalt, ebenfalls beauftragt.“
Die holde Gärtnerin sprang wild herum und jubelte. Wusste sie doch um die Häufigkeit der Anfälle, zählte sie in Gedanken die Fische zusammen und bildete eine Sushi Fische Lichterkette bis zum Mond … Yeaaah .
Frau Monk runzelte die Stirn.

Wochenlang vergaß der Kerl dann die Fische mit nach Hause zu bringen und so bildeten sich in beiden Haushalten große Schwärme.
Hier ein wichtiger Tipp. Die Sojasoße sollte sofort  aus den Plastikfischen gespült werden, später ist … schwieriger.

Die Spitze vorne habe ich einfach abgeschnitten um die Fische auf die Lämpchen stecken zu können, und machte mich auf die Suche nach einem Stöckchen um die Öffnung etwas zu weiten. Als ich ohne passendes Stöckchen wieder kam, hatte der Kerl längst alle Fische mit dem Bohraufsatz passend gemacht und aufgesteckt.

Ihr fragt euch sicher warum ich dann noch weiter gesucht habe? Der Kerl hört nicht immer alles und als ich weg gegangen bin, hat er einfach weiter gebastelt und hat gar nix mitgekriegt. Was mich sonst ärgert, freute mich sehr, denn ich fand eine fertige Lichterkette vor.
Naja fast.
Ich beauftragte ihn eine 50er Lichterkette mitzubringen, er hat er auch brav das gemacht was er gehört hat.
Nun haben wir eine Lichterkette mit 150 Led Lämpchen unsichtbar hinter dem Korb verteilt.

 Strandkorb-beleuchtet-mit-Diy-Lichterkette aus Plastikfischen, Upcycling.jpg

Das heißt, es wird noch viel Sushi meine Kehle runterfallen bis wir alle Lämpchen bestückt haben. Eventuell brauchen wir auch noch einen zweiten Strandkorb oder eine Promenade um dem Lichtermeer eine Bühne zu bieten.

Strandkorb mit diy Lichterkette beleuchtet, maritim

Ich für meinen Teil sehe mich auch des Nachts mit Sonnenbrille dort sitzen.

Ganz einfache, nachhaltige Upcycling Sache, die uns total gut gefällt und die ich deshalb nachmachen und mit euch teilen musste. Wir mögen thematische Dekorationen ja sehr.
Deshalb musste auch die Bierkiste aus dem Getränkemarkt mit.

Maritime-Gartendeko-mit-Holzkiste-als-Tisch.jpg

Is nicht so als hätten wir hier keine Holzkisten, diese aber trug in der Aufschrift das Wort Insel. Is klar, ne? Also fragte ich, ob ich die leere Kiste kaufen kann, das konnte ich, für 4,50 € und kann sie auch wieder zurückgeben, wenn sie durchgeweicht und unansehnlich geworden ist, mir nicht mehr gefällt. Nun ist sie erstmal Tisch.

Die Mosaik Flasche habe ich übrigens mit 19 auf dem Flohmarkt gekauft für 30 pfennig. Sie steht seitdem meist draußen, seit gestern ist der Korken raus und ich kann sie endlich als Vase nutzen, da habe ich mich nochmal gefreut. Hat sich bezahlt gemacht, nur falls jemand fragt.

Ebenfalls beschriftet, der weiße Klappstuhl vom Sperrmüll. Jahre her, immer noch gut in Schuß.

Gartensitzplatz Maritim, Strandkorb

Was habe ich mich damals gefreut über die „Hotel Saint Tropez“ Aufschrift. Ach was, ich freu mich immer noch.

Steine grenzen den Sitzplatz vom Rasen ab. Lieblingssteine aus Urlauben und ein geknoteter Seilrest unterstreichen dieses Maritime Dingens… diesen Flair.
Eine große Muschel aus Kuba, von der Holden bepflanzt, wunderschön anzusehen… finde ich auf keinem dieser Bilder, schad, reiche ich nach.

Zinkbadewanne bepflanzen

In der Zinkwanne streute ich Reste von Saatgut aus, farblich sehr zufriedenstellend für Frau Monk, die Holde liebt Kornblumen sowieso. In diese Wanne werden übrigens unbekannte Pflanzen erst mal eingepflanzt, um zu gucken was draus wird.

Strandkorb-Sitzplatz-im-Garten-maritim-dekoriert.jpg

Hinter dem Strandkorb befindet sich ein sehr hässliches Schaukelgestell, mit wildem Windrad. Weil das Hippiemädchen aber so gerne schaukelt, bleibt das so.

dkorb im Garten, maritim dekoriert

Im Hintergrund seht ihr auch schon den nächsten Sitzplatz und hinter mir befindet sich auch der große, selbstgebaute Grilltisch, an dem man ebenfalls sitzen kann und …

Bleiben sie dran, wenn es wieder heißt:

Lieblingssitzplatz im Garten, dekoriert.

Strandkorb beleuchtet mit diy Lichterkette aus Plastikfischen.JPG

Was sagt ihr zu der kleinen maritimen Oase?
Frau Monk und die Holde genießen es, windgeschützt, dezent ausgeleuchtet den Abend ausklingen zu lassen.

 

 

9 Kommentare

  1. Ich sehe erwartungsschwanger unserem baldigen geselligen Beisammensein entgegen, auf das ich selbst in den Genuss dieser maritimen Oase der Gemütlichkeit kommen kann. 🙂
    Leck mich, wird dat latscho! 😀

    1. Un lecker 🙂 Freu ich mich, hoffe Wetter erfüllt die Erwartungen, die der Wetterbericht seit Tagen schürt :-). Gibt es andere Intoleranzen außer Laktose, die es zu beachten gilt? Tödliche Nußallergien? Na wir werdens erfahren: .-)
      Bis bald-Alex

  2. mag ich alles! strandkorb, boden, einfassung, seil und die badewanne. bei mir wäre wohl wasser drin und ein paar teichpflanzen. damit die mücken auch ihren weg zu mir finden. scherz! der freund hat hier endlich das schlafzimmer hermetisch abgedichtet. nachdem ich an einen morgen mit nur einem auge aufgestanden bin. also, das eine war zugeschwollenen bis ins unkenntliche. gibbet denn sowas? was stechen die viecher denn heute so? deine sitzplätze würde ich gerne alle mal ausprobieren. bevorzugt den strandkorbplatz. buch bringe ich mit! lieb gegrüßt vonne couch, sabine&paula

    1. Danke liebe Sabine aber ich brauch bitte net noch n Teich 🙂 wir haben ja den großen Teich den wir auflösen wollten aber nu net können, weil da so viele Kröten laichen. Vorher haben wir dann noch einen kleinen zweiten Teich angelegt, um die Fische überzusiedeln. Jetzt hab ich 2 ungepflegte Teiche… ich sags nur :-). Mit Mückenstiche hat der Kerl hier richtig Probleme, Beulen und Wasserblasen, krass zur Zeit. Ich hab nur täglich Zeckeninvasion. Auch schlimm in diesem Jahr. Liebe Grüße zur Couch, Alex

  3. Zwischendrin gab es bei uns jetzt sogar ein paar Sommertage, ich denke bei Euch auch und du kannst diesen tollen Platz hoffentlich nutzen. Was für eine geniale Idee mit den Fischen und so passend zum Strandkorb. Ich kann mir wirklich gut vorstellen das das ein Lieblingsplätzchen ist.
    Die Blümchen in der Zinkwanne finde ich so schön, ich mag ja sehr gerne Wildblumen. Bin gespannt auf die Fortsetzung deiner Sitzecken, gibts eigentlich die Korbgeschichten noch?
    Liebe Grüsse Martina

      1. Upps hab ich doch glatt übersehn. Die Korbsessel finde ich auch weiterhin echt genialschön. Ich bin im Augenblick etwas blogfaul, schaffe es kaum meine Runde zu machen, geschweige denn selber zu posten. LG Martina

  4. Da leuchten sie ja, die Fische ♡ Sehr, sehr lauschig sieht euer maritimes Garteneck aus. Einen Strandkorb wollte ich auch schon immer haben, mal gucken, ob das noch was wird in diesem Kleingartenleben. Und die Zinkwanne mit Kornblumen, hach. Auf viele laue Sommerabende (fühlt sich ja momentan – was das angeht – gut an)! Liebe Grüße ins Waldhaus, Ulli

    1. Hallo liebe Ulli. Ja, ich bin so froh bei dir Ideenklau betreiben zu dürfen, danke nochmal dafür. 🙂 Das ist perfekt. Den Strandkorb habe ich dem Opa Monk und einem dummen Zufall zu verdanken. Ich sag nur, sprecht über eure unerfüllbaren Wünsche irgendwo wird vielleicht gerade einer falsch geliefert und nicht mehr abgeholt und irgednwer kennt einen der einen kennt 🙂 Bei uns ist zwar lau aber auch sehr unbeständig. Liebe Grüße nach Hambursch,schönen Sommer dir. Alex

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.