Holzbank Esszimmer diy,

Bau Spar Bank.

Heute bauen wir sparsam eine Bank.

Diesen Beitrag habe ich schon mehrmals angedroht und auch jetzt werde ich euch nicht  das komplette Endergebnis zeigen, sondern die erste von 2 Etappen. Wie fange ich denn nur an? Mit der alten Leier, über nicht mehr zu erreichende Beiträge, der verlorengegangen Kreativität und schließe mit traurigen Nachruf ?

Deshalb, hier, zackig, Rückblick:
Es waren einmal 2 Hocker und ein Tablett vom Sperrmüll.

Nachdem ich die Schätze von allen Richtungen betrachtet hatte, entschied ich mich, einmal alles komplett umzudrehen, mattschwarz zu lackieren und mich zu freuen.
Das habe ich auch getan. Dann kamen die Katzen Flöhe und ich bildete mir ein, die säßen in den bröseligen Ecken des Tabletts, was natürlich totaler Unsinn war… aber das Tablett kam auf den Sperrmüll. Die Hockerbeine wurden draußen im Garten vergessen, sorgfältig eingelagert.

Joah, mehr als ein Jahr später… ach nee, ich muss da noch was erklären, noch weiter ausholen. Ich berichtete unter anderem von all den Dingen die hier geträumt werden, von der Auflösung des Teichs war die Rede … der löst sich mittlerweile selbst auf und zusätzlich wurde ein neuer geschaffen … fragt nicht … und eine Bank. Ich wünschte mir eine Bank für den auch noch nicht vorhandenen neuen Esstisch. 3,60m Länge bräuchte ich, bitte am liebsten für lau. Ich wurde müde belächelt.

Heute, ein Jahr später. Wahrscheinlich liegt es an der Unterstützung von Frau Monk, denn heute habe ich meine Bank, 3,60 m Länge, für lau. Na also, müde zurückgelächelt.

Soweit so gut, die Erklärung für neue Leser. Ihr alten Leser, hier und jetzt die Geschichte zur selbstgebauten Bank. Konzentration!

Es ist schon eine Weile her, wir suchten einen anderen Platz für die endlos langen, schweren Balken mit denen wir sogar umgezogen sind. Sie nervten mich, wie sie da rumlagen, im Gemüsegarten, mit grüner Folie abgedeckt. Teilweise sollen sie für ein Vordach verarbeitet werden, teilweise auch nicht.
Als sie dann da so vor mir lagen, an ihrem neuen Platz, kroch die Monksche Kreativität in mich und der Kerl fragte:
„Was?“
„Meinste …  wenn wir … dann könnte man …“, ich überlegte.
Grinsend schüttelte er den Kopf und verneinte … man könnte sicher nicht, wie auch?
Ich deutete ihm zu warten und lief los um die versifften Hockerbeine zu holen um die nur mal kurz, probehalber drunter zu stellen.

„Passt net.“ Ja, da hatte er ausnahmsweise mal recht, die Lücke zwischen den beiden gleichen Balken war einfach zu groß, genau so groß ist aber auch der Vorrat hier an diversen Balken, nicht mehr ganz so schönen und …
„Viel zu flach.“ Wie er so da stand; mit verschränkten Armen, sich noch sträubte, es einfach anzunehmen und doch wieder recht hatte. Ich drehte das Stück Holz, und feierte es innerlich, wie es sich in die Lücke fügte und der Bank den Garten Charakter nahm, also fast.

Bank vorher,Alte Balken,

Der Kerl sah die Zwecklosigkeit seines Widerstandes endlich ein, schnitt die Balken passend zu und schliff sie grob an. Wir sind holztechnisch ja doch sehr an die nicht so schönen Fenster gebunden. Davon war auch noch die auch nicht so schöne Farbe übrig und damit haben wir dann die Balken lackiert.
Damit es schon etwas abgesessen aussieht und nicht ganz so doll glänzt, haben wir die Oberfläche zum Schluß ganz zart mit Schleifpapier angerauht. Die eigentlichen Stars, die Ex-Hockerbeine wurden lackiert, schwarz matt, das geliebte.

Esszimmer Bank, dekoriert diy

Die Blaustein Fliesen sehen nach dem Ölen, an vormals selten betretenen Stellen immer noch aus als wäre die Friteuse explodiert. Das aber ist ein anderes Thema und sollte an anderer Stelle nochmal erzählt werden. Hier geht es jetzt erst mal um Müll.

Holzbank Esszimmer diy,

Rechts an der Wand sitzt man super am Laptop und kann dabei raus gucken, so habe ich mir das gedacht.

Breite Holzbank

Hier stinkt es, ausnahmsweise nach Eigenlob aber ich finde es ist echt gut gelungen.

Lange Holzbank im Esszimmer diy

Durch die breite und dicke der Balken ist es total bequem. Dieses bequem ist natürlich nicht zu vergleichen mit ner Couch und ohne Kissen oder Fell krieg ich blaue Flecken am Arsch, is klar, ne?

Eszimmer deko

Und wer erkennt den Fehler im Bild?

Esszimmer mit Thonet und flötotto Stühlen, Tulpenfußtisch und Holzbank

Richtig, man kann nicht auf der Bank sitzen um am Tisch zu essen. Den Tisch zu verschieben, die Lampe umzuhängen, wäre alles kein Problem, wären dann nicht die Proportionen total unstimmig. Davon abgesehen, das der Glastisch eh nicht gemütlich is sondern nur alt und verkratzt, schön aber dafür werde ich sicher auch noch eine Lösung finden.

Esszimmer mit Thonet und flötotto Stühlen, Tulpenfußtisch und Holzbank

Eigentlich habe ich die längst gefunden, ich komme aber diesmal mit meinem Augenaufschlag nicht weiter und überlege ernsthaft mir mal selbst die Sache mit der Kettensäge anzueignen…
Ich überleg ja nur…. und versuche eine neue Taktik, da wir zur Zeit quasi eine Wochenendbeziehung führen, mache ich mir die Entfernung zu Nutze und wende schamlos manipulative Tricks an. Ich wär ja och vorsichtig und würde Handschuhe tragen, wenn ich den Balken aufm Schoß schneide.☺ Ihr müsst wissen, das mache ich sonst nie, also Handschuhe tragen.

Na, sehr lange Rede, wenig Sinn, es ergibt sich noch ein anderes Problem. Wenn ich mich leger mit meinem schwarzen Pulli an die Wand lehne, machen wir uns nix vor, ein Kissen hilft nicht, das wäre sicher auch schwarz oder grau, dann sieht die Wand in kürzester Zeit aus wie Sau. Also ungefähr so, wie die Wand neben meiner Couch, da lebt irgendein Oberflächenorganismus.

Das wird jetzt alles überstrichen, die Farbe ist längst klar.
Gr…
ün!
Na, was auch sonst?
Gefällt euch unser Diy für lau?
Und wollt ihr erfahren wie es weitergeht, warum ich mich logischerweise nur für dieses grün entscheiden konnte und wie das ins Monksche Farbsystem passt? ☺

Bald, sagt Frau Monk.

23 Kommentare zu “Bau Spar Bank.

  1. Die Bank ist super genial und wieder zeigt sich warum man niiieee was wegschmeissen sollte…..warum versteht mich eigentlich hier niemand ? Na ich bin schon gespannt auf die Tischlösung und erst das Grün…höhrt sich gewagt an. 😉 Liebe Grüsse Martina

    • Liebe Martina, mehr Nachdruck daheim 🙂 hach die Tischlösung… wird wohl eher auf ne vorübergehene neu Sitzlösung, verlängerung herauslaufen … oder so. Jaja das grün :-)ich hab ein ganz schlechtes Gewissen, denkt euch schon mal jegliche Strahlkraft von grün weg. :-)L,g Alex

  2. Lady Susan T.

    Alex, ich möchte nur mal eine Woche oder so in Deinem Kopf stecken und mir diese Ideen überlegen und dann noch Herrn T. die Woche danach die Hände und die Geschicklichkeit vom Kerl übertragen….. Nur am Monkschen Augenaufschlag müsste ich dann noch üben, wobei…. Das klappt schon, wenn er bei Laune ist…..
    Toll ist die Deine Bank!!!! Und wie ich Dich kenne hast Du irgendwo schon wieder Matratzen vom Sperrmüll die nur entsprechend zugeschnitten werden müssen und das Hippiemädchen hat schon alte Klamotten und Bettwäsche zu Überwürfen zurechtgeklöppelt. Alles damit die Alex irgendwann mit dem Kerl kuschelnd auf der Bank nach draußen schauen kann, ob die holde Gärtnerin alles so richtig macht. Und Fr. Monk sorgt für die richtige Deko aus Kissen usw….
    Alex ich bin echt gespannt wie das Projekt Tisch ausgeht und wie um alles in der Welt das Grün da rein passt, außer in meinem Gesicht vor Neid….
    Ach und die Sanne hat jetzt frei und Urlaub, d.h. viel Zeit hier rein zu schauen, also lass mich nicht zu lange warten????
    LG Sanne

    • Liebe Sanne, glaub mir jetzt einfach- DAS willst du nicht, nicht für 30 minuten. 🙂 in meinem Kopf is nicht sooo schön wie du vielleicht denkst 🙂 Mit dem Augenaufschlag is bei mir ja och längst rum aber eigentlich isses ja nicht mehr als abschneiden und 6 Schrauben. Matratzen vom Sperrmüll ja nie nicht, da ekelt sich Frau Monk aber sonst haste dir das gut vorgestellt. Ich freue mich für dich, endlich Urlaub, wohlverdient. Die momentanen Umstände lassen leider meine mehr geplanten Beiträge nicht zu. Sorry. 🙁 Alex

      • Lady Susan T.

        Meine liebe Alex jetzt hast Du meine Neugierde geweckt 😉
        Aber keine Angst ich werde brav wie alle anderen warten und auch nicht weiter betteln!!! Ich bin allerdings immer wieder sehr erstaunt wie Du alles zusammen bringst und was für Ideen Du dabei entwickelst.
        Ganz viele liebe Grüße Sanne

        • Genau, jetzt stell dich ma brav an 🙂 Ach quatsch, ich bin immer so froh wie du dich mit mir freust, wenn ich mir wiedermal so komische Sachen aus dm Kopf fringe, um dem finanziellen Ruin ein Shnippchen zu schlagen. ☺ L.g Alex

  3. Hallo Alex!
    Die Bank sieht super toll aus! Man sieht irgendwie, irgendwo, irgendwann fügt sich alles zusammen. Und dann schaut’s auch noch so toll aus 🙂
    Puh, ich bin müde und hab morgen meinen langen Arbeitstag (bis 19 Uhr in der Bibliothek).. Deshalb der kurze Kommentar.
    Bon nuit 🙂
    Liebe Grüße von hier nach da, Daniela

    • Danke liebe Daniela, ne irgendwie, wie ein Puzzle schiebt sich hier alles an seinen Platz, das macht mir Spaß- Ich hoffe dein Arbeitstag ist ein angenehmer, mit netten Begegnungen und wenig Nervern. Danke für deinen sehr lieben und wohle langen Kommentar ☺ Liebste Grüße zu dir, Alex

  4. da hast du mich jetzt mit gekriegt. ich überlege schon fast ein jahr lang eben genaus das. dem runden tisch ne bank zur seite zu stellen. nur vom sinn her ist es eben so wie du schreibst. zum essen totaler humbug. gefällt mir trotzdem. und die farbe der bank genau richtig unter den braun gestrichenen fenstern. nur mit ner grünen wand bin ich noch nicht eins. was hat die Monk sich denn da ausgedacht? ich bleibe gespannt… .
    grüße vonner couch, sabine &paula

    • Ach! .-) Ich hatte früher in Engers im Mini Wohnzimmer eine Bank an diesem Tisch, an der Wand das ging super, man konnte gut daran sitzen und sah auch ganz gut aus. Hier is schwierig weil der Mittelpunkt des Ecks von der Lampe festgelegt ist und die Bank ja an der Wand stehn soll und bis zum Tisch ist dann sie Entfernung zu groß, ich dachte jetzt an einen Hocker sozusagen als zwischenstück 🙂 ich sitz gad dran, den Tisch rangezogen, den Tee rechts, die Katze links, die Wärmflasche hinne. Supaaaaa. Ach und dieses grün, ihr werdet es alle verstehen, ich hoffe es ist auch so wie ich es mir vorstell.Liebe grüße vonna Bank 🙂 alex

  5. Wow Alex, sieht einfach super aus! Richtig tolles Upcycling!!! Ich finde aber auch den Tisch richtig klasse! Bin gespannt, was du noch änderst…Liebe Grüße, Souhela 🙂

    • Hallo Souhela, danke dir. Ja der Tisch, der ist auch wirklich schön aber die zerkratzte Glasplatte, was nach 45 Jahren ja klar is aber überhaupt das ganze Glas 🙂 Ich dachte auch mal kurz an nen 2. kleinen runden Tisch… ich bin auch gespannt. l.g Alex

  6. Mag ich,mag ich sogar sehr.Es war super Idee.Es wird immer besser.Grün?Weiß ich nicht.Bin gespannt!!!!Tolle Bilder übrigens.Mag ich einfach alles.!!!!LG,lucie

    • Ich kenn doch meine Pappenheimer und bei dir war ich mir ziemlich sicher dir gefällt es auch :-)das Grün ist schon ein Alex grün, keine Angst. Die Bilder fand ich so gar nicht gelungen diesmal und freue mich sehr über dein Kompliment. L.g Alex

  7. Supergenial, die Bank an sich und wie sie sich perfekt in den Raum einfügt! Und immer wieder umdekorierbar. So schön mit Blick nach draußen und den Kissen und dem Fell! Alex-Grün kann ich mir gut vorstellen, da es sich in den Pflanzen wiederfinden wird. Bin schon gespannt! :)))

    Ja, runder Glastisch – so einer war auch laaaange mein Mitbewohner aus Familienbesitz. Aber ausrangiert, weil ungemütlich, pflegeintensiv und unpraktisch – so rund 😉

    Zum Thema „Wand bequem sitzend schützen“: Hatte ich selbst schon mal geplant: Holzplatte, mit Schaumstoff polstern und Stoff verkleiden. Dann an die Wand nageln. Vielleicht als Plan C bis Y.

    Haha, du passt auf beim DIY-Kettensägen-Massaker, gröhl ;D

    • Danke dir, vielleicht nehmen wir später einfach die, statt Parkbank. Dann sind wir auch näher an Klo und Heizdecke: ☺ Dein Plan c bis y hört sich super an, kost aber wieder Geld 🙂 und dat „Hammwa aber nich“. 🙂 Aber wenn der Geldregen kommt, dann designste mit bitte. Darf ich öffentlich schreiben das ich dich eben plötzlich vermisst hab als ich deinen Kommentar gelesen habe? Oder gilt das jetzt als verweichlicht und gefühlsduselig und zerstört meinen schlechten Ruf? ☺ Alex

  8. Awwwww mein Herz <3 Oh bidde, verweihlich und gefühlsdusel Dich in aller Ruhe an mir aus! :*
    Ich vermiss Dich ja auch – plötzlich und auch unplötzlich. Nee, Du verlierst keinen Ruf. Und welchen schlechten? Den aktuellen hamma uns hart erarbeitet!
    Upgrade Parkbank: check! Geht klar. Das sind ernsthaft gute Argumente. Und wie der vorbestimmte Zufall es will, habe ich natürlich (nicht nur) heute auch an den Plan denken müssen 😉
    Apropos – Plan C-Y steht auch. Weil: ich hab' die Elemente teilweise oder bekomme sie noch quasi für tschi… :*****

    • So heute wieder hart wie ein Fels 🙂 ohne Brandung. Hüre mo, tat sounds very good aber da war noch was anderes, der Kerl sagt weil das ne Außenwand is, ist die Befestigung nur mitm Schlagbohrer oder so drin und ich glaube dann sind wir draußen, haha. Ich hab doch deshalb damals Bilder mit Heißkleber dran festgeklebt 🙂 Aaaber ich hätte sicher verwendung auch noch für Plan Q. :-)schönen tag dir, Alex

  9. Ach Kerl, warum zerstörst Du denn mit so Nebensächlichkeiten, wie Statik un so, unsere meisterhaft-kreativen Pläne? 😉 Würd ich jetzt ma Spider-Man kennen, könnt der das einfach festkleben. Kein Verlass mehr auf die Superhelden heutzutach. ;/
    Aber ok. Dann arbeiten wir an Plan Q. Mein Ehrgeiz ist geweckt!
    Ich habe mir auch die Tapeten Deines Werbepartners angesehen: Schön! 🙂

  10. Du bist ja wat n Superweib!!! Die Ferres kann den Titel abgeben. Also sieht n a t ü r l ic h ganz fantastisch aus!!! Und keine Balken mehr da für den passenden Esstisch (also den kannste wahrscheinlich bei dem Gewicht nie wieder verstellen – aber wer will das denn auch)? Grün dahinter stelle ich mir ganz luxo-mäßig vor. Edelst. Und ich merke … ich muss mich einfach mal ins Auto setzen … um Dir dann die Bude vollzuqualmen ;-).

    Ich flitze jetzt hier noch ein wenig hektisch hin und her. Kleinscheiß durfte aus der Flohmarkthalle einziehen und morgen fahre ich noch den Sperrmüll ab. So!

    Ohne jaulen ins Gesicht mit bewundernder Umarmung,
    Steph

    • Haha, die Ferres soll mir mal lieber ihr Bankkonto abgeben ☺ Danke Süße.Ich dachte zuerst auch an nen Esstisch aber wie du sagst ist sauschwer und ich glaub auch zu viel Balken? ☺ Ich wünsche dir großartigste Sperrmüllfunde. Drück dich, Alex

  11. Pingback: Hexengrün is the New Black. |

Schreibe einen Kommentar zu alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.